Wer kennt das nicht? Man sitzt am Schreibtisch – egal ob auf Arbeit, zu Hause oder Unterwegs in einem namenlosen Hotel mit beschränkter Aussicht – die Sonne verschwindet langsam hinter dem Horizont, das Licht färbt sich, die Kollegen sind im Aufbruch. Kurze Zeit später riecht es durch das offene Fenster nach BBQ, man hört Menschen lachen. Das ist nichts für uns, wir sind immer hier – an der Arbeit.

Manche weil sie es müssen, z.B. weil ein Abgabetermin naht, weil mal wieder ein Kollege krank ist oder irgendwas schief gelaufen ist. Manche sind einfach auch nur so gern auf Arbeit – weil sie ihren Job lieben, ihre Kollegen gern haben oder weil einfach der Kaffee gut ist?

Ich bin gern auf Arbeit – ich liebe meinen Job. Mein Antrieb? Wissensdurst, Technologie, Kontakte knüpfen – ständige Verbesserung. Ich liebe es viel unterwegs zu sein, ich liebe es bis spät in die Nacht an Konzepten oder Präsentationen zu arbeiten – egal ob unterwegs im Zug, abends im Hotel oder zu Hause am Schreibtisch.

Egal wie sehr man seinen Job mag, irgendwann kommt der Moment – man braucht eine kleine Pause. Rausgehen zum Essen ist grad nicht drin oder das Wetter ist schlecht. Eine kurze Verschnaufpause – gern auch am Bildschirm mit einem Snack in der Linken und der Maus in der Rechten – genau das richtige für diesen Moment.

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen